Am Vorabend des Reformationstages haben wir gemeinsam eine biblische Weinprobe genießen dürfen. Vierzig Personen hatten sich angemeldet und durften zehn Weine von Winzer Ingo Demmer vom Weingut Karolinenhof in Rheinhessen verkosten. Pfr. Christian Link referierte in den "Zwischenpausen" über die biblischen Zusammenhänge von Wein, Weinstock, Weinberg und Weinbau. Das Kulinarische kam auch nicht zu kurz: Salat, Kürbissuppe, Tortellini mit Tomatensosse, Spanferkel und Kartoffeln und ein köstlicher Nachtisch mundeten allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Zahlreiche Helferinnen und Helfer, allen voran Elke Trierweiler und Jutta Schmidt, ermöglichten diesen gelungenen Abend.

Der Erlös des Abends ist für die Renovierung der Christuskirche bestimmt. Sobald das Ergebnis vorliegt, werden wir dieses veröffentlichen.

Am 500. Geburtstag unserer Kirche haben wir gemeinsam in Gaienhofen gefeiert. Das Interview zwischen Dr. Martinus und Prof. Philipp Melanchthon war genial. Danke an Roland Klaus für den Text und dem Gaienhofener Vokalensemble unter Kantor Schmidgall für die die wunderbare Musik. Es war schön, dieses besondere Fest auf besondere Weise zusammen zu feiern.

Gottesbilder

 

Welche Eigenschaften verbinden wir mit Gott?

 

Ist er

nah oder fern,

allmächtig oder ohnmächtig,

väterlich oder mütterlich warm,

groß, fordernd und drohend

oder gut, liebevoll und verzeihend?

 

Wie können verschiedene Bilder von Gott missbraucht werden?

 

Welches Bild habe ich von Gott?

 

Dr. Inge Bung

Christian Link predigt über die Geschichte von der Sintflut.

Ein wunderbar anregender und fröhlicher Clip über den "Boss aus Wittenberg" passend zum Reformationsfeiertag 2017. Den muss man unbedingt gesehen haben. Ein dickes Lob an den theologischen Nachwuchs aus Württemberg vor und hinter den Kulissen!

Wir werden in diesem Jahr mit einem Stand auf dem Martinimarkt, am 8. November, vertreten sein. Wir wollen dort Marmelade und Socken verkaufen. Daher möchten wir Sie bitten, uns Socken zu stricken und von Ihrer leckeren Marmelade etwas vorbei zu bringen. Herzlichen Dank!

Auf dem Christkindlmarkt am 2. Advent werden wir nicht mit einem Stand vertreten sein. Stattdessen machen wir einen kleinen Adventsmarkt im Zusammenhang mit dem Adventsliedersingen am 3. Advent. Auch da würden wir uns über Ihre Unterstützung freuen. Und Überraschung: Wir wollen wieder Socken und Marmelade verkaufen.

Daneben gibt es aber auf einem Adventsbasar aber auch jede Menge Weihnachtsgebäck. Wenn Sie Ihre Weihnachtsgutesele backen, würden Sie bitte an uns denken? Und uns dann etwas vorbei bringen, damit wir die Gutsele am 3. Advent verkaufen können?

Mitte Oktober waren wir mit unseren Jugendlichen auf Konfirandenfreizeit in Ludwigshafen. Gemeinsam schauten wir in den Sternenhimmel und hörten von Abraham und seiner Verheißung.

Am 31. Oktober feiern wir gemeinsam in einem großen Gottesdienst 500 Jahre Reformation. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in Gaienhofen. Das Vokalensemble Gaienhofen wird singen und Luther und Melanchthon werden zum Interview erscheinen. Feiern Sie also mit! Sobald kommt die Gelegenheit nicht wieder, dass die beiden persönlich in einem Gottesdienst anwesend sind.

Wer gerne mitfeiern möchte, aber nicht weiß, wie er hinkommt, meldet sich bitte im Pfarramt 2014. Es gibt einen Fahrdienst.

Pfarrer i.R. Schüßler predigt über Wunder und Heilung.

Am Sonntag, den 12. November findet um 19.00 Uhr in der Kirche  St. Meinrad in Radolfzell eine Nacht der Lichter statt.  Ab 18.45 Uhr laden wir zu einer  Einstimmung auf das Gebet ein.

Im November gibt es in vielen Städten zur Vorbereitung auf das Europäische Jugendtreffen zum Jahreswechsel 2017/2018 in Basel die „Nacht der Lichter“, ein Abendgebet mit Gesängen aus Taizé.

Die Nacht der Lichter ist bewusst einfach gehalten, damit sich alle willkommen fühlen. Dieses Gebet will auch ein Zeichen einer offenen Kirche setzen, die auf jeden zugeht und ein Ort der Gemeinschaft ganz verschiedener Menschen ist.

Das ökumenische Team von St. Meinrad und der evangelischen Kirchengemeinde laden herzlich ein,  sich durch die kurzen Texte, die Gesänge, die Stille und die Atmosphäre der Lichter mitnehmen zu lassen in die ruhige und hoffnungsvolle Stimmung  dieses Gebetes.

Anschrift

Evangelisches Pfarramt Radolfzell
Brühlstr. 3
78315 Radolfzell

Tel. 07732-2014
Fax 07732-2461

christuskirche.radolfzell
@kbz.ekiba.de

IBAN: DE30 6925 0035 0004 0027 70
BIC: SOLADES1SNG

Wöchentlicher Newsletter

Um regelmäßig über Gottesdienste und Nachrichten unserer Gemeinde informiert zu werden, können Sie unseren Newsletter abonnieren.

captcha