Unser Kirchendiener Uwe Knoth ist krank und wird noch mehr als eine Woche lang ausfallen. Auch auf diesem Wege wünschen wir ihm gute Besserung!
Leider kümmern sich die Bäume an unserer Kirche nicht im geringsten darum, dass jemand erkrankt ist, und werfen munter weiter ihre Blätter ab. In Windeseile sind Kirchhof und Gehwege mit ganzen Massen davon bedeckt. Die Beauftragung eines Reinigungs- oder Hausmeister-Service als Krankheitsvertretung ist teuer. Wollten Sie sich nicht sowieso ein wenig an der frischen Luft bewegen? Wenn Sie das auf dem Kirchhof tun und dazu noch einen Besen in die Hand nehmen, erweisen Sie unserer Gemeinde einen großen Dienst! Am besten melden Sie sich dazu im Pfarramt.

Herbstlich färben sich die Blätter,
immer schlechter wird das Wetter,
frieh steckt man die Lamp schon an,
weil man nuscht mehr sehen kann.

Draußen ist's nicht mehr erlabend,
man verkiehlt sich leicht am Abend,
und in dem betauten Jras
macht man sich die Stiebeln nass.

Wir erreichten am Samstag, 14. Oktober, nach Abfahrt in Radolfzell durch den Nebel unser Ausflugsziel, die Stadt Ravensburg, im goldenen Oktobersonnenschein. Unser erstes Ziel an diesem Tag war das Kunstmuseum. Über zwei Stockwerke konnten wir die Sommerausstellung, die unter dem Titel WE LOVE ANIMALS ganz dem Tier und dem Menschen gewidmet war, anschauen. Zu betrachten waren über 100 Tierbilder von vierzig Künstlerinnen und Künstlern. Anhand der kulturgeformten Tierbilder und Skulpturen wurde anschaulich, wie sich der Mensch über die Jahrhunderte zum Tier ins Verhältnis gesetzt hatte. Wir konnten uns auf 400 Jahr Kunstgeschichte in den unter schiedlichsten Techniken begeben und dabei auch das große Nashorn Clara mitten in dem großen oberen Saal bewundern.

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Radolfzell (ACK) organisiert in diesem Jahr eine etwa halbstündige Open-air-Veranstaltung auf dem Seetorplatz in Radolfzell am Freitag, 17. November 2017, 19.30 Uhr. Dazu lade ich Sie herzlich ein und bitte Sie und die Chorsängerinnen und Chorsänger in einem gemeinsamen Chor mitzuwirken. Aus einem einfachen kleinen Impuls könnte an diesem Abend ein so großer Chor entstehen, den es bisher in Radolfzell oder auf der Höri noch nicht gegeben hat. Bitte nehmen Sie teil und laden Sie alle ein, die mit Ihrer Stimme zu einem wirklichen Chorereignis beitragen wollen. Gerne können Sie dazu dieses email weiterleiten.

Brigitte Haug predigt über die Begegnung Jesu mit dem reichen Jüngling.

Am 30. Oktober haben wir eine biblische Weinprobe. Winzermeister Ingo Demmer und Pfr Christian Link laden zu einem vergnüglichen Abend rund um Bibel und Wein ein. Natürlich gibt es auch ein abwechslungsreiches Mehrgängemenü. Unter 2014 oder christuskirche-radolfzell.de können Sie sich anmelden.

Am 7. Oktober feiern wir wieder Kleinkindgottesdienst. Willi ist wieder dabei und bringt seinen Freund, den Fuchs mit und möchte ihm seinen Freund Jesus zeigen. Thema des Gottesdienstes ist "Mein Freund Jesus". Alle Kleinen und Großen, von 0 - 99 Jahren sind herzlich eingeladen mit uns zu feiern.

Ethik der Migration
 
Einführung durch Harald Heine in Thesen von Nida-Rümelin und anderen.
 
Julian Nida-Rümelin, Über Grenzen denken, Eine Ethik der Migration

„ … Die Einwanderungspolitik ist weltweit zu einem zentralen Thema geworden. …

… Die politische Praxis und der öffentliche Diskurs befinden sich ganz offenkundig in einer Orientierungskrise, die sich zu einer Gefährdung der liberalen und sozialen Demokratie auswachsen kann, wie die Wahlerfolge rechtspopulistischer Kräfte belegen.

Die Flüchtlingskrise zwingt zu gedanklicher Klarheit, die nur zu haben ist, wenn man sich von liebgewordenen Dogmen verabschiedet. In diesem Essay soll eine Brücke zwischen Ethik und Politik geschlagen werden, die im günstigsten Fall dazu beiträgt, die gegenwärtige Orientierungskrise zu beenden. ...“

 

Vor der Kirche in der Brühlstr. gibt es drei Parkplätze der Evang. Kirchengemeinde. Diese stehen allen zur Verfügung, die bei uns mitarbeiten oder an Veranstaltungen teilnehmen oder ins Pfarramt möchten. Für diese Parkplätze gibt es Parkkarten im Pfarramt. Wenn Sie keine Parkarte ins Auto legen, kann es passieren, dass Sie einen Strafzettel bekommen. Dies hilft uns, unsere Parkplätze vor "Fremdparkern" zu schützen und für Mitarbeitende frei zu haben.

Ich bin dankbar ....

...für den Partner, der mir Nacht für Nacht die Zudecke wegzieht, weil er nicht bei jemandem anderen ist

...für die Steuern, die ich bezahlen muß, denn das bedeutet, dass ich immer noch eine Arbeit habe

Anschrift

Evangelisches Pfarramt Radolfzell
Brühlstr. 3
78315 Radolfzell

Tel. 07732-2014
Fax 07732-2461

christuskirche.radolfzell
@kbz.ekiba.de

IBAN: DE30 6925 0035 0004 0027 70
BIC: SOLADES1SNG

Wöchentlicher Newsletter

Um regelmäßig über Gottesdienste und Nachrichten unserer Gemeinde informiert zu werden, können Sie unseren Newsletter abonnieren.

captcha