Liebe Schwestern  und Brüder unserer Christusgemeinde,

nie hätte ich gedacht, dass unser neues Kirchengemeinderatsgremium es mit einer solchen Situation zu tun bekommt: Corona, Kirche zu, Personal in Kurzarbeit, kein Konfirmandenunterricht und keine Konfirmation, keine Taufen und Hochzeiten, Beerdigungen in ganz anderem Format. Vieles muss rasch entschieden werden und doch ist vieles so neu und fordert uns ganz besonders heraus. Immer wieder kommt es dabei zu guten Gesprächen, konstruktiven Treffen (natürlich auf Abstand), um Kirche und Co am Laufen zu halten.

Und jetzt ein Lichtblick: zum 10. Mai dürfen wir wieder Gottesdienste feiern! Wie meistens in dieser Coronazeit kommt jetzt gleich ein ABER. Dieses ABER gilt es einzuhalten und gleichzeitig zu gestalten. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir das als Gemeinde schaffen und sich für uns auch Schönes, Neues und Anderes entwickelt und entwickeln darf. Wir sind geliebte und beschenkte Kinder Gottes. Das dürfen wir auch jetzt in dieser besonderen Zeit erleben.

Jetzt zu den besonderen Regeln für den Gottesdienst ab 10. Mai:

  • Wir können den Gottesdienst mit bis zu 70 Teilnehmenden feiern (+ liturgisch Mitwirkende). Wenn wir feststellen, dass deutlich mehr Personen zum Gottesdienst kommen wollen, dann werden wir einen zweiten Gottesdienst anbieten.
  • Die gewohnte Länge des Gottesdienstes wird deutlich gekürzt, mit dem Hintergrund: je weniger lang wir uns begegnen, desto geringer ist das Ansteckungsrisiko. Möge die gemeinsam verbrachte Zeit umso intensiver und wertvoller sein! Ein jeder muss für sich entscheiden, was der Besuch des sonntäglichen Gottesdienstes für ihn persönlich bedeutet: ich kann mich anstecken, ich kann andere anstecken, ich kann ernsthaft krank werden und auch daran sterben. Ich kann aber auch Lebenskraft tanken, mich stärken lassen, aus Quelle des Lebens schöpfen. Mich durch Gott stärken lassen.
  • Es wird weiterhin viele Gottesdienstangebote im Radio, Fernsehen und Internet (ekikon.de; www.ekiba.de/kirchebegleitet) geben für alle, die im Augenblick noch nicht an einem gemeinsamen Gottesdienst teilnehmen können oder wollen.
  • Zunächst bis Juli werden wir auf gemeinsames Singen und Wechselgebete verzichten. Hier ist unsere Kreativität gefragt. Wer die Impulsgottesdienste der letzten Zeit verfolgt hat, der hat vielleicht gespürt, dass die uns zugetragene Musik stark berühren kann und uns die Woche begleitet.
  • Auf das gemeinsame Abendmahl müssen wir voraussichtlich noch bis Herbst verzichten.
  • Wir werden in der Kirche einen Abstand zueinander von 2 m einhalten; Familien, Paare, Haus- und Wohngemeinschaften dürfen – wie in der Öffentlichkeit auch- beieinander sitzen.  
  • Wir sind angehalten, die Zulassungsbeschränkung einzuhalten, d.h. wir müssen den 71. Gottesdienstbesucher*in und folgende leider heimschicken. Neue Erfahrungen für alle!
  • Es wird empfohlen mit Mundschutz in die Kirche zu kommen. Die an der Organisation Beteiligten müssen diesen tragen.
  • Wir werden außerdem die Möglichkeit der Händedesinfektion am Eingang bereitstellen und noch einige andere Hygienemaßnahmen berücksichtigen. Auch das wird uns gelingen.
  • Kollekte dürfen wir einsammeln 🙂
  • Auf den gemeinsamen Kirchenkaffee freuen wir uns, wenn Corona vorbei ist.
  • Die Christuskirche ist tagsüber geöffnet und lädt zum Beten ein. Sie sind herzlich willkommen.

Mit all diesen Maßnahmen werden wir eine Zeit lang leben müssen und vieles ist befremdlich. Deshalb ist es wichtig, dass wir füreinander da sind, anderen mitteilen, wenn es uns nicht gut geht und uns das alles überfordert, wir jemanden brauchen, der uns zuhört, uns Nähe gibt.

Wir als Kirchengemeinde sind da, stehen zusammen, bieten Hilfe an und brauchen manchmal auch selbst Hilfe. Wir beten gemeinsam zu Gott, dass er uns Kraft gibt.

Ich bin sehr gespannt auf diesen nächsten Coronaabschnitt!

Liebe Grüße

Veronika Conz (Vorsitzende des Kirchengemeinderats)

Anschrift

Evangelisches Pfarramt Radolfzell
Brühlstr. 3
78315 Radolfzell

Tel. 07732-2014
Fax 07732-2461

christuskirche.radolfzell
@kbz.ekiba.de

Sparkasse Hegau-Bodensee
IBAN: DE30 6925 0035 0004 0027 70
BIC: SOLADES1SNG

 

Öffnungszeiten Pfarramt

 

Spende Kirchenrenovation

 

Wöchentlicher Newsletter

Um regelmäßig über Gottesdienste und Nachrichten unserer Gemeinde informiert zu werden, können Sie unseren Newsletter abonnieren.

captcha