Am 1. Juli fand der Wettbewerb für die Renovierung der Christuskirche statt. Sechs Künsterinnnen und Künstler aus ganz Deutschland hatten ihre Arbeiten eingereicht, um den Altarraum der Christuskirche zu gestalten. Gewonnen hat den Wettbewerb das Ehepaar Lutzenberger-Lutzenberger aus Bad Wörishofen.

Die Arbeiten der Künnstlerinnen sind in der Christuskirche ausgestellt und werden am Sonntag erläutert. Ein Gremium aus Kirchengemeinderat, Pfarrer, Gemeindegliedern, Architekten und Fachleuten hat einen ganzen Tag beraten und schießlich einen Siegerentwurf gekrönt.

Folgende Künstlerinnen haben sich beworben:

1. Jörg Bach aus Mülheim
Altar und Taufstein aus lackiertem Metall, in dem sich die Sonne spiegelt.

2. Harald Kröner aus Pforzheim
Betonwand mit Inschrift "Du bist ein Gott, der mich sieht", Kreuz oberhalb des Altars

3. Meide Büdel, Nürnberg
Altar aus schwarzem Birkenholz, frei schwebend im Raum.

4. Büro Winter Hörbelt, Frankfurt a.M.
Altar aus Keramik, großes Kreuz an der Wand, keine Paramente

5. Lutzenberger-Lutzenberger Bad Wörishofen
Goldene Wand aus Eiche, Altar aus Birne

6. Gabriele Heidecker, Berlin
Altar aus 12 Säulen, Taufschale aus Glas, beleuchtet

Anschrift

Evangelisches Pfarramt Radolfzell
Brühlstr. 3
78315 Radolfzell

Tel. 07732-2014
Fax 07732-2461

christuskirche.radolfzell
@kbz.ekiba.de

Sparkasse Hegau-Bodensee
IBAN: DE30 6925 0035 0004 0027 70
BIC: SOLADES1SNG

 

Öffnungszeiten Pfarramt

 

Spende Kirchenrenovation

 

Wöchentlicher Newsletter

Um regelmäßig über Gottesdienste und Nachrichten unserer Gemeinde informiert zu werden, können Sie unseren Newsletter abonnieren.

captcha