Brigitte Haug und Diana Mauz haben anlässlich der Sonnenfinsternis eine "camera obscura" gebastelt. Damit kann man die Sonne betrachten, ohne dass man eine Brille braucht. Sie haben es mit Begeisterung getan.

 

JAZZCHOR & „ANCHORA“

 

SA, 20. JUNI 2015 um 20.00 UHR

 

Zu seinem diesjährigen Jahreskonzert hat sich der JAZZCHOR musikalische Gäste eingeladen:

Der JAZZCHOR RADOLFZELL tritt zusammen mit dem Freiburger Chor AnChora auf.

 

AnChora unter der Leitung von Martina Freytag (www.martina-freytag.com) präsentiert sich sommerlich mit einem frischen Mix aus Rock/ Pop/ Schlager & Soul. Von ihr für diese kleine Besetzung zum Teil selbst arrangiert,
 sind die Interpretationen frech und eigenwillig,
begleitet von Klavier, Gitarre oder Schellenkranz.

Für eine swingende Portion Jazz und Pop sowie einen Spritzer Gospel sorgen der Jazzchor Radolfzell und sein ihn begleitendes Jazztrio unter der Leitung von Kantorin Pia Löb. (www.christuskirche-radofzell.de)

Für den richtigen Groove garantieren die begleitenden Musiker Christoph Georgii am Klavier, Jannik Fröhlich am Schlagzeug und Markus Brockhaus am Bass.

 

Der Eintritt ist frei, damit alle Freunde fetziger Chormusik-unabhängig von der Größe des Geldbeutels- das Konzert besuchen können. Über eine angemessene Spende zur Deckung der Unkosten freuen sich die Chöre und die Kirchengemeinde!

 

Der Ausflugstipp des Monats:

Am Sonntag den 12. Juli wird das Konzert als Matinee im Waldhaus Freiburg wiederholt. Beginn: 11.00 Uhr, anschließend Bewirtung und sommerlicher Spaziergang rund ums Waldhaus.

www.waldhaus-freiburg.de

 

 

 

                                              

Der Gesprächskreis "Glauben und Wissen" geht gemeinsam zur ökumenischen Bibelwoche in der Christuskirche. Das Thema "Vom Geist regiert - Galater 5,1-26" wird von Vikar Nötzel Tiefer beleuchtet. Doch nicht nur der Gesprächskreis ist zur Bibelwoche eingeladen.

Vielleicht haben Sie auch Lust am Donnerstag, den 12. März um 20 Uhr in die Christuskirche zu kommen?

 Das Thema des Gottesdienstes wird "Salz der Erde" sein. Das Salz brauchen Sie vielleicht aber schon vorher beim Frühstück um 9.00 Uhr. Also: Herzliche Einladung zum Frühstücksgottesdienst am 15. März!

Leider muss das Taizé - Gebet am 29. März in St. Meinrad ausfallen.

Das Taizé - Gebet am 8. März findet in der Christuskirche statt.

 

Zum Abschluss unserer Fahrt nach Wittenberg haben wir uns "Thesen" überlegt. Auf 95 sind wir nicht gekommen, aber wir haben fünf Sätze formuliert, die ausdrücken sollen, was wir hier in den letzten Tagen über den Glauben gelernt haben.

    1. Niemand muss Geld zahlen, damit er Vergebung erfahren kann.
    2. Jeder ist gleich nah an Gott.
    3. Gott hat etwas Großes mit jedem von uns vor.
    4. Gott wurde früher als Druckmittel verwendet. Für mich ist er heute ein gnädiger Beschützer.
    5. Gott hat keine Vorurteile.

 

Per Zeitmaschine ins historische Wittenberg ....

Unsere Gruppe war heute am Samstag in drei Museen, das erste, war das Martin Luther Haus oder auch bekannt als schwarzes Kloster. Es war sehr interessant zu erfahren was Martin Luther früher so gemacht hat ;)

Wir nehmen Lucas Cranach in den Arm

Jeder weiß, dass Stadtführungen eigentlich ätzend sind, doch unsere Stadtführung in Wittenberg war ein bisschen anders und witziger gestaltet. Wir wurden zu verschiedenen Orten in ganz Wittenberg geführt. (es war natürlich nicht ganz Wittenberg, aber fühlte sich durch das langsame Laufen und der eisigen Kälte so an) Zum Beispiel zum Wohnhaus Martin Luthers oder der Kirchentür, an die die 95 Thesen von ihm angeschlagen worden sind. Dieses fanden Dana und ich besonders interessant. Ebenfalls waren wir in der Stadtkirche, in der wir mit drei Nonnen ein Mittagsgebet miterleben durften. Dort fand ich es besonders toll, denn die Kirche war groß und hatte eine tolle Akustik, als wir zusammen sagen und beteten.

Zur Vorbereitung auf die Konfirmandenfreizeit im Oktober 2015 sind die Teamer der Konfirmandenarbeit nach Wittenberg gereist, um auf den Spuren Martin Luthers und der Reformation gewandelt. Nach einer 9stündigen Zugfahrt kamen wir am Donnerstag Abend in Wittenberg an. Ein kurzer Fußmarsch führte durch das nächtlich-romantische Wittenberg direkt zum Schloss, in dem wir die Nacht verbrachten. (Die Jugendherberge befindet sich im Schloss :-) ). Dort wurden wir super nett empfangen und mit einem Abendessen versorgt.

Anschrift

Evangelisches Pfarramt Radolfzell
Brühlstr. 3
78315 Radolfzell

Tel. 07732-2014
Fax 07732-2461

christuskirche.radolfzell
@kbz.ekiba.de

IBAN: DE30 6925 0035 0004 0027 70
BIC: SOLADES1SNG

Wöchentlicher Newsletter

Um regelmäßig über Gottesdienste und Nachrichten unserer Gemeinde informiert zu werden, können Sie unseren Newsletter abonnieren.

captcha