×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/ /Christuskirche/2016-07_Arbeitseinsatz.jpg'

Kurz vor der Sommerpause feiern wir nochmal einen Kleinkindgottesdienst. Um 11 Uhr geht es los. "Aufgefangen" ist das Thema am kommenden Samstag. Willi ist schon ganz aufgeregt und freut sich wieder mit Anette Noki und Christian Link den Gottesdienst feiern zu dürfen. Wir freuen uns, wenn viele kleinen Kinder, großen Kinder und ganz großen Kinder kommen. Natürlich wird das Wetter traumhaft. Versprochen.

Im Kleinkindgottesdienst versammeln wir uns vorne in der Kirche. Die Kinder sitzen auf Bänken des Kindergartens oder krabbeln auf der Decke. Die Erwachsenen sitzen auf Stühlen. Willi ist die Handpupppe, die immer zu Beginn kommt und ins Thema einleitet. Nach einem kurzen Anspiel singen wir, dann erzählen wir zum Thema eine biblische Geschichte und basteln etwas gemeinsam. 

Zum zweiten Mal stellt unsere Evangelische Kirchengemeinde das „Personal“ für die Gebrauchtradbörse von Zweirad Joos, die zehn Mal pro Jahr auf dem Gerberplatz von 10-13 Uhr stattfindet. Im vergangenen November starteten wir erstmals den Versuch, durch diese Aktion Geld für die Gemeinde zu sammeln (10 % des Gesamterlöses gehen an die personalstellende Organisation. Gewöhnlich sind das Kindergärten, Vereine oder eben Kirchengemeinden). Wir konnten in nur einem halben Tag gemeinsam mit Kuchen- und Getränkeverkauf 850 € für das Konto der Kirchengemeinde zusammenbekommen.

Am Samstag, 18.06.16, fuhr unsere Gruppe zur Landesausstellung „4000 Jahre Pfahlbauten“ im Kloster Schussenried und im Federseemuseum Bad Buchau. Es war eine Reise in die Steinzeit und  Bronzezeit, wo viele archäologische Artefakte auch aus unserem  Bodenseeraum ausgestellt waren. Kloster Schussenried beeindruckte mit den jungsteinzeitlichen Moor- und Seeufersiedlungen sowie  Pfahlbauthemen.  Das Wasser bewahrte organische Materialien, Architekturteile, Holzwerkzeuge, Textilien, etc. Über Jahrtausende blieben sie wie frisch konserviert und ermöglichen Aussagen zur damaligen Umwelt.

Vom 17.-24. Juli ist bei uns in der Kirchengemeinde Visitation. Vier Mitglieder des Bezirkskirchenrates (Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal, Godewin Burkhart (Wollmatingen), Pfr. Ulrich Henke (Büsingen-Gailingen) Sabine Neufang (Böhringen) besuchen unsere Gemeinde und nehmen sich Zeit, um näher kennenzulernen, was bei uns aktuell im Gemeindeleben passiert, welche Projekte wir bearbeiten und welche Ziele wir uns für die nächste Zeit vorgenommen haben.

Dazu möchten sie möglichst viele der Mitarbeitenden kennenlernen, den Kirchengemeinderat, die Erzieherinnen im Kindergarten, den Hausmeister, die Kantorin, die Bürokräfte im Pfarramt, die Pfarrerin, den Pfarrer. Und natürlich die vielen Ehrenamtlichen, die bei uns mithelfen, mitsingen, mitspielen, mitfeiern, mitbeten.

Daher laden wir herzlich zum Gemeindebeirat am Freitag, 22. Juli um 18 Uhr ein. Hierzu haben wir Einladungen verschickt, aber doppelt genäht hält besser.

Und natürlich freuen wir uns über rege Beteiligung bei der Gemeindeversammlung nach dem Gottesdienst am Sonntag, 24. Juli.

Wir vom Kirchengemeinderat freuen uns, dass wir mit der Dekanatsleitung ins Gespräch kommen können, sind gespannt auf den Austausch und die Ziele, die wir uns gemeinsam setzen. 

Am Samstag, 9. Juli haben Gerhard Melchinger, Matthias Lange und Uwe Knoth die Stolperfalle vor dem Kiga-Schuppen beseitig. Die Platane hatte das Pflaster nach oben gedrückt und schon mehrmals kam wir ins Straucheln. Nun ist die Stolperfalle beseitigt. Wir danken für den Arbeitseinsatz am frühen Samstag Morgen. 

Den Namen unseres Gesprächskreises „Glauben und Wissen“ greifen wir auf und machen uns darüber Gedanken, dass sich diese Begriffe gegenseitig ergänzen und bedingen. Als Einführung hören wir einen CD-Mitschnitt des Vortrages von Prof. Dr. Thomas Schimmel, leiter es Institutes für angewandte Physik an der UNI Karlsruhe.

Es geht um die Faszination der modernen Quantenphysik und Astrophysik und die Frage nach Gott.

Das Universum war nicht schon immer da, gibt es einen Schöpfer? Seine expansive Entwicklung aus kleinsten Materiemengen beim sogenannten „Urknall“ ist erwiesen aus dem Nachhall der kosmischen Hintergrundstrahlung. Wer aber hat das Startereignis ausgelöst, wer hat die Naturgesetze und die Naturkonstanten von Anfang an implemeniert, warum, wozu, das Staunen beginnt, das gilt insbesondere auch für die evolutionäre Entstehung des Lebens. Wir benötigen Begrifflichkeiten des Glaubens, beim Versuch zu einer umfassenden Weltanschauung zu kommen.

Naturwissenschaftliches Wissen, kann als Protokollierung des ganzen Konstruktes aufgefasst werden, auf den wir nur begrenzten, fragwürdigen Einfluss haben. Wie üblich schließt sich der Einführung eine lebhafte Diskussion an.

 

Am Freitag, 8. Juli ging es mit dem Kaminabend der mittleren Generation auf die Hütte. Oben auf dem Schienerberg angekommen, sammelten wir Holz und entfachten ein Lagerfeuer. Zum einen gegen die Schnaken, zum anderen für die mitgebrachten Würstel. Thema an diesem Abend war: Wie entsteht eine Identität? Fühlen wir uns als Europäer?

Am Sonntag feiern wir wieder einen Frühstücksgottesdienst. Um 9:00 Uhr beginnen wir mit einem leckeren Frühstücksbrunch im Gemeindesaal. Um 10 Uhr ist dann Gottesdienst. Wie immer von unserem Team vorbereitet. "Unterwegs" ist am Sonntag unser Thema. Unterwegs im Leben, im Glauben, im Beruf, in der Familie. Wir freuen uns auf Euch!

Anfänglich regnete es am Samstag, 2.7.16 noch. Aber dann kamen immer mehr Menschen, um am "Tag des Kindes" an unserem Stand leckere Waffeln zu essen. Wir danken allen Eltern, Erzieherinnen und Kindern, dass sie mitgemacht haben. 

Anschrift

Evangelisches Pfarramt Radolfzell
Brühlstr. 3
78315 Radolfzell

Tel. 07732-2014
Fax 07732-2461

christuskirche.radolfzell
@kbz.ekiba.de

Sparkasse Hegau-Bodensee
IBAN: DE30 6925 0035 0004 0027 70
BIC: SOLADES1SNG

 

Öffnungszeiten Pfarramt

 

Spende Kirchenrenovation

 

Wöchentlicher Newsletter

Um regelmäßig über Gottesdienste und Nachrichten unserer Gemeinde informiert zu werden, können Sie unseren Newsletter abonnieren.

captcha